Norwegen

Hin und wieder führt mich mein Weg nach Norwegen, und dann meisten in den Norden, rund um Tromsø - denn hier gibt es die Wale zu beobachten!

Winter is coming...

Am 15.9.2018, Norwegen - Svalbard

In der Arktis hält der Winter ein klein wenig früher Einzug als im Rest der Welt. Während in Deutschland 27°C einen Hitzeschlag wahrscheinlich werden lassen, klettert der Schnee von Tag zu Tag ein wenig tiefer ins Tal und gibt der Landschaft diesen unglaublichen weißen Anstrich, als hätte jemand mit einem Pinsel mit zu wenig Farbe über die Berghänge gestrichen.

Solche angenehmen Temperaturen laden natürlich dazu ein, hinauszugehen, und die Arktis zu erkunden. So gibt es hier in der direkten Umgebung zwei Gletscher, die man zu Fuß schnell erreichen kann. Und Gletscher bringen Gletscherspalten mit sich. Und Gletscherspalten sind purer Spaß.

Doch die Gletscher hier sind nicht so zerworfen wie manche andere, und so sind die Schmelzwasserkanäle wohl die tiefsten Einschnitte, die das Eis zu bieten hat. Gerade seitlich der Gletscher gräbt sich während des Sommers viel Wasser ins Eis und bildet unglaubliche Formen und Farben. Und genau diese Kanäle müssen erkundet werden! Mit Steigeisen und Eispickel bewaffnet ging es also hinein in diese Welt aus Eis, immer auf der Suche nach noch extremeren Formen und Farben. Was ich dort gefunden habe? Eine komplett andere Welt, Eisskulpturen, die nicht verrückter sein könnten und so viele Farben, dass man eigentlich nicht glauben kann, dass es sich tatsächlich nur um gefrorenes Wasser handelt.